Die Lernmittelverordnung - Theorie und Praxis

Unterricht und Lernmittel an den öffentlichen Schulen sind unentgeltlich.

(Art. 14 Abs. 2 Landesverfassung BW)

 

Für Schülerinnen und Schüler aller öffentlichen Schulen mit Ausnahme der Fachschulen besteht Lernmittelfreiheit. Dies bedeutet, dass die erforderlichen Lernmittel für die Dauer ihres Gebrauchs im Unterricht kostenlos leihweise überlassen werden - aber auch, dass z.B. Lernmittel welche zum Verbrauch bestimmt sind, kostenfrei zum Verbrauch zu überlassen sind. Lernmittel sind insbesondere Schulbücher, aber auch Workbooks, Ganzschriften und weitere Gegenstände. 

Zur Klärung, wie nun das Schulgesetz sowie die Lernmittelverordnung ausgelegt werden müssen, wurde vom Landeselternbeirat Baden-Württemberg zusammen mit dem Kultusministerium Baden-Württemberg eine Handreichung veröffentlicht, welcher trotz dem Entwurfstatus bereits Gültigkeit hat. Der Download befindet sich weiter unten auf der Seite. 

 

Da das Thema in den Schulen kontrovers diskutiert wird und auch teilweise schon die gelebte Praxis von der aktuellen Empfehlung abweicht, wird der Gesamtelternbeirat der Schulen in Albstadt im Schuljahr 2019/20 eine Umsetzungsempfehlung gegenüber dem Schulträger und den Schulleitungen aufzeigen - verbunden mit der dringenden Bitte, dieser Empfehlung zu folgen. 
Im Sinne der aktuellen Gesetzeslage und des Bildungsniveaus, im Sinne des Standortes - aber vor allem im Sinne unserer Schülerinnen und Schüler.
Wir halten Sie diesbezüglich auf dem Laufenden und hoffen auch auf die Unterstützung der Mitglieder des Gesamtelternbeirats und aller Eltern.

 

#Albstadt #Bildung #Zukunft #Jetzt

Gemeinsam mehr erreichen.

 

Download
Handreichung Lernmittelfreiheit
herausgegeben vom Landeselternbeirat Baden-Württemberg und dem Kultusministerium Baden-Württemberg
Handreichung-LM-Freiheit_beta.pdf
Adobe Acrobat Dokument 345.3 KB